Schutzhütte Hiobskehre



Oberhalb des Itterberg-Hauptwegs steht kurz vor der so genannten Hiobskehre eine Schutzhütte, von der man einen imposanten Blick über Eberbach genießen kann.

Im Jahr 2011 wurde die Hütte von einer Fachfirma mit tatkräftiger Hilfe britischer Soldaten, die in Eberbach immer wieder ehrenamtliche “Workcamps” abhalten, auf Betonfundamenten im Hang und Holzpfeilern aufgebaut.
In der Nähe stand zuvor eine ältere Schutzhütte, die im Juni 2007 während eines Sturms durch umstürzende Bäume zerstört wurde.

Man erreicht die Schutzhütte Hiobskehre, indem man vom Hohenstaufen-Gymnasium zunächst dem Karlstalweg folgt und kurz vor Ende der Wohnbebauung nach links den Itterberg-Hauptweg aufwärts geht. Auf diesem Weg kommt man auch an der Waldquelle vorbei. Etwa 600 Meter nach der Waldquelle steht die Hütte am Steilhang über dem Weg (Zugang über den kurz dahinter links abzweigenden Itterberg-Rundweg).

Der genaue Standort:



(c) 2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen, Hubert Richter, Eberbach, eMail:info@maxxweb.de - Startseite Arboretum Eberbach